A Travellerspoint blog

Entries about newyorkcity

New York City - Review

die Insider Tips von und mit Angie & Michi


View USA 2016 on AngieAndMichi's travel map.

So 7 Tage NYC. Cool wars und dann doch schnell rum. Die Stadt hat doch echt viel zu bieten und ist unglaublich eindrucksvoll.

So nun zu den Facts & Figures:
Unser Apartment haben wir via TripAdvisor gebucht und das war mit knapp 73$ pro Nacht doch recht günstig für NYC. Das Bett war super, das Badezimmer und die Küche eher naja, aber das Ehepaar, mit dem wir dann sozusagen in einer "WG" wohnten, war sehr nett.
Wir haben den New York Pass für 7 Tage gekauft, glücklicherweise zu einem Rabatt (ca. 580$ waren es dann aber doch noch). Ob es sich gelohnt hat ist schwierig zu sagen, der Vorteil ist auf jeden Fall, dass man (fast) alles machen kann, was man will und muss nichts mehr zahlen. Ohne den Pass hätten wir nur halb so viel erlebt.
Broadway: Das ist natürlich nicht im Preis enthalten. Wir haben unsere Karten mit 50% Rabatt an einem Tkts-Stand gekauft, nicht am Times-Square, da wartet man ewig, sondern am Southside-Port, ohne Anstehen. Da werden Karten für die Abendshows mit viel Rabatt verkauft (nicht Wicked, LionKing und Hamilton, die beliebtesten). Das ist schon ganz gut. Später haben wir erfahren, dass viele Broadway-Shows auch eine Lotterie haben: 2,5 Stunden vor der Vorstellung kann man seine Namen in die Lotterie geben und 2 Stunden vor der Show werden dann ca. 20 gezogen, die 2 Karten a 30$ kriegen. Manche verkaufen auch morgens billige Karten. Hier ein Link dazu: clickme
Ganz cool. Wer etwas vorplanen möchte, kann sich die App "Todaytix" downloaden. Hier kann man sich gute Rabatte auch schon im Voraus sichern.

Posted by AngieAndMichi 16:48 Archived in USA Tagged newyorkcity Comments (0)

Drei weitere Tage in New York

Und was wir nicht alles sahen...

sunny 23 °C
View USA 2016 on AngieAndMichi's travel map.

So, nachdem die letzten Abende bei uns spät wurden, kommen hier drei Tage am Stück. Ist ein bisschen viel, aber was soll man schon machen :D
Der erste richtig sonnige Sonntag des Frühlings, und wir erlebten ihn wie richtige New Yorker. Naja, nicht gleich zu Beginn. Wir wollten nämlich einen Gottesdienst in Harlem besuchen, so als gute Christen am Sonntag Vormittag. Doch nachdem wir die Schlange vor der Eingangstür jeglicher Kirchen (und da gibt es echt alle paar Meter eine) gesehen haben, dachten wir, dass diese Gottesdienste wohl mehr Touristenattraktion als christliches Kulturgut waren und wollten dann nach Coney Island fahren.
IMG_2186.jpg

Doch zuvor gab es noch einen Abstecher in "Madame Taussauds", da wir dort auch die Tickets für "The Ride" am Abend kauften. Möglichst witzige Fotos mit berühmten Personen zu machen, die wirklich erstaunlich echt aussehen und die man sogar anfassen darf, wirkte auf den ersten Blick etwas seltsam und machte dann doch einfach nur viel Spaß.
IMG_0594.jpg IMG_0596.jpg IMG_0601.jpg 90_IMG_0609.jpg IMG_0622.jpg 90_IMG_0624.jpg

Die Insel Coney Island (im Prinzip ist ja fast alles in New York ne Insel) war gut besucht, die New Yorker genossen das schöne Wetter am Strand. Aber sie hat auch den Luna Park, einen netten kleinen alten Freizeitpark, zu bieten, den wir selbstverständlich nicht ausließen. Was auf den ersten Blick als niedliche Attraktion aussah, war dann doch ziemlich aufregend (v.a. da man eine nach der anderen fahren konnte, es gab kaum Wartezeiten) und ließ selbst unsere achterbahnerfahrenen Mägen kurz leicht flau werden. Aber nichts desto trotz haben wir den Park und das Wetter gut ausgenutzt.
IMG_0643.jpg IMG_2217.jpg IMG_2206.jpg IMG_2192.jpg IMG_2215.jpg

Als nächstes kam ein weiterer Erholungsort der New Yorker an die Reihe, der Brooklyn Botanik Garden. Viele Familien mit Kindern waren dort anzutreffen, da sowas wie Garten in New York Mangelware ist. Die Kirschenblüte war das Highlight des Aprils, aber auch der Rest des Gartens war sehr schön.
IMG_0655.jpg IMG_0684.jpg IMG_0694.jpg

Und dann ging es zu "The Ride", eine Busfahrt mit Schauspielern, die gleichzeitig die Stadt zeigen und entertainen. Es war super! Mit Gesang, Tanz, Karaoke und Witz ging es durch den "Big Apple", was uns in Hochstimmung versetzte. Deshalb haben wir zum Ausspannen eine Fährenfahrt bei Nacht nach Staten Island unternommen, was uns an der Freiheitsstatue vorbeiführte und diesen Stadtteil zumindest für eine halbe Minute betreten ließ.
IMG_2230.jpg

Am Montag begann der Tag dann etwas später. Das Wetter war herrlich und wir liefen über die Brooklyn Bridge, eine wunderschöne (und ziemlich lange) alte Brücke, die eine tolle Aussicht auf die Stadt ermöglicht.
IMG_0707.jpg IMG_0722.jpg IMG_0729.jpg

Tickets für das Phantom der Oper am Abend haben wir für 50% davor schon gekauft. Juhu! Danach ging es in den Central Park, den wir mit dem Fahrrad erkundet haben. Er ist wirklich ziemlich hügelig, und da wir etwas unter Zeitdruck standen, war es fast anstrengend ;). Aber der Park ist wunderschön, mit der Aussicht auf die Skyline, den vielen Sportmöglichkeiten, seinen Wasserstellen und vielen Brücken, Felsen uvm.
90_IMG_0761.jpg IMG_0765.jpg

Aber danach mussten wir heim und uns fertig machen, denn es ging in das am längsten laufende Musical am Broadway, das Phantom der Oper! Und es war fantastisch! Einfach atemberaubend, diese umwerfende musikalische Darbietung mit einer großartigen Bühnenshow und tollen Interpretation. Wir waren hin und weg!

Um die Kultur und Bildung nicht zu kurz kommen zu lassen, ging es am Dienstag früh erstmal ins Moma, das große bekannte Kunstmuseum. Und wir stellten fest, dass wir einfach nicht so die Kunstkenner sind. Manche Bilder waren zwar sehr schön (Picasso, Monet,..), aber im Endeffekt waren wir nach 45 min wieder draußen, ist nicht so unser Ding. Danach erkundeten wir auf eigene Faust Chinatown und Little Italy. Wahnsinn, man steigt aus der U-Bahn aus und denkt, man ist in China. Alle Schilder sind mit asiatischen Schriftzeichen versehen, man kann nichts mehr lesen und versteht die Menschen kaum, überall sind kleine Läden, in denen frischer Fisch, Muscheln und andere Tiere (die wir nicht erkannten) verkauft werden, es war unglaublich voll, gefühlt war die ganze Straße voller Asiaten. Dabei haben wir einen Buddha-Tempel besucht, der die größte Buddhastatue in New York enthält und gesehen, wie ältere Menschen Brett- und Kartenspiele uns unbekannter Art an Tischen mitten in einem Park spielten, wie im Film :).
90_IMG_0833.jpg

Weiter ging es dann wieder in die Innenstadt, zum Madison Square Garden, den wir mit einer sehr interessanten Tour erlebten. Die New Yorker Rangers spielten am Abend und das beeindruckende Stadion wurde dafür gerade hergerichtet. Wir sahen auch die Eingangspräsentation und verschiedene Soundchecks. Wir wären am liebsten zum Spiel geblieben.
IMG_0876.jpg IMG_0859.jpg 90_IMG_0873.jpg IMG_0862.jpg IMG_0852.jpg IMG_0846.jpg

Doch es ging weiter mit einer ebenso guten Inside-Broadway-Tour, die uns die Geschichte, die Theater und andere Aspekte des Broadways näher brachte. Wir lernten Wege, an günstige Karten zu kommen, die wir vielleicht morgen gleich ausprobieren wollen. Mehr zu dem Thema "Unsere Erfahrungen mit New York Pass, Broadway Karten, Apartment, Restaurants, etc." kommt in einem separaten Blogeintrag.
90_IMG_0891.jpg 90_IMG_0894.jpg

Wir näherten uns dem Sonnenuntergang und den wollten wir heute on "Top of the Rock" erleben. Also nichts wie hin zum Rockefeller Center und rauf in den 68. Stock. Von dort hatten wir einen wunderschönen Blick auf die Stadt, die im Licht der untergehenden Sonne einfach zauberhaft aussah.
IMG_0898.jpg IMG_0900.jpg IMG_0913.jpg IMG_0964.jpg IMG_0971.jpg

Posted by AngieAndMichi 19:28 Archived in USA Tagged newyorkcity Comments (0)

Der zweite Tag in New York City

und wir sahen ganz andere Seiten der Stadt

sunny 16 °C
View USA 2016 on AngieAndMichi's travel map.

Nach den unglaublich eindrucksvollen Eindrücken der Hochhäuser gestern fing der zweite Tag ganz anders an. Gott sei Dank nicht, was das Wetter betrifft. Die Sonne scheint in New York City natürlich nur für uns, es soll nämlich die ganze Woche super sein. Doch jeder scheint das mehr zu genießen als wir, denn während wir noch in Snowboardjacke im Schatten der Hochhäuser oder im Wind auf dem Boot frieren, laufen die New Yorker in Kleider und Hotpants durch die Stadt, klar, es scheint ja die Sonne. Wir begannen den Tag mit dem Besuch eines kleinen Wochenmarktes in West Village, und zum ersten Mal war etwas wirklich klein in NYC, aber auch irgendwie niedlich. In diesem Teil der Stadt war alles etwas relaxter, kleiner, und das Motto des Tages hatten wir auch schon gefunden ;).
IMG_0448.jpg IMG_0449.jpg
Danach ging es auf die Highline, einem wirklich coolen Park. Der verläuft nämlich etwas erhöht durch die Stadt, da er eigentlich eine alte Eisenbahnstrecke ist, die nach dem Ende ihrer Laufbahn bepflanzt und in einen Park umgewandelt wurde. Also hatten wir Sonne, eine schöne Aussicht auf NYC und Kaffee, was will man mehr.
IMG_0454.jpg IMG_0456.jpg IMG_0458.jpg
Nach dem vielen Laufen (und wegen dem Muskelkater der 24000 Schritte von gestern) erholten wir uns auf dem Wassertaxi, das uns die Skyline von New York nochmals von einem anderen Blickwinkel (vom Wasser aus) genießen ließ und uns zum großen Wahrzeichen von Amerika brachte - der Freiheitsstatue. Was für ein bewegender Moment: Man fährt ganz langsam an ihr vorbei, hat einen super Ausblick auf die riesige Statue und es ertönt "New York" von Frank Sinatra aus dem Lautsprecher, da ist man wirklich kurz gerührt. Yeah, wir sind wirklich in Amerika!!!
IMG_0464.jpg IMG_0465.jpg IMG_0478.jpg IMG_0499.jpg IMG_0507.jpg IMG_0513.jpg
Immer noch keine Lust auf so vieles Laufen führte uns zur Uptown-Bustour. Mit einer sehr witzigen Führerin, die nur wahnsinnig schnell und viel, also wirklich sehr viel, redete, ging es am Central Park entlang, durch Harlem und dem Campus von Columbia wieder zurück nach Midtown Manhattan.
IMG_0551.jpg IMG_0558.jpg IMG_0561.jpg IMG_0577.jpg
Zum Abschluss des Tages schlenderten wir noch kurz durch einen winzigen Teil von Central Park, den wir aber an einem anderen Tag noch ausführlich erkunden möchten. Wir freuen uns schon :)
IMG_0587.jpg IMG_0589.jpg

Posted by AngieAndMichi 19:11 Archived in USA Tagged newyorkcity Comments (0)

Erster Tag New York City

sunny
View USA 2016 on AngieAndMichi's travel map.

Nach einer recht langen Anreise von München über Paris nach NYC haben wir heute die Zeit genutzt die Stadt zu erkunden - naja zumindest einen Teil davon. Angefangen haben wir mit einem Spaziergang vom Times Square über das Rockefeller Center, St. Patrick's Cathedral, New York Public Library, Bryant Park, Grand Central Terminal, Chrysler Building bis hin zum Empire State Building.

Angie_Michael.jpg Angie.jpg Wisdome.jpg Skyscraper.jpg Skyscraper_II.jpg1F9B3EEFD1391C6B8DE55B651F2346A8.jpgInside_St_Patrick_s.jpg Inside_St_Patrick_s_II.jpg Christmas_all_the_time.jpg NYC_Public_Library.jpg Bryant_Park.jpg

Hier haben wir auch die Zeit genutzt im 86. Stock den eindrucksvollen Blick von oben über New York zu genießen.

View_over_NYC.jpg View_over_NYC_II.jpg

Nach dem uns nach der langen Stadt-Tour nun doch etwas die Beine schwer wurden haben sind wir anschließend mit der BigBus Tour die Downtown Linie abgefahren. Mit einem sehr amüsanten Guide war es eine recht kurzweilige Tour quer durch die Rush-Hour bei herrlichem Sonnenschein.

Angie_Michael_III.jpg 00000019.jpg Angie_Michael_II.jpg Ad_for_Dogs.jpg Parking_in_NYC.jpg Ad_for_Germany.jpg 00000019.jpg

Zum Abschluss des Tages haben wir noch die Star Wars Ausstellung (Macht der Kostüme) im Discovery Time Square Museum angesehen. So wurden etliche Replika der Kostüme aus den Episoden I bis VI gezeigt und die Hintergründe zu den einzelnen Kostümen und Figuren erklärt.

00000021.jpg 00000022.jpg00000023.jpg 00000024.jpg

Nach einem doch recht langen Tag sind wir voller neuer Eindrücke und müde wieder in unserem Apartment im Stadtteil Washington Hights gelandet.

Posted by AngieAndMichi 18:19 Archived in USA Tagged newyorkcity Comments (2)

(Entries 1 - 4 of 4) Page [1]